Warum Spielt Ronaldo Nicht - Tehnopolis

Warum Spielt Ronaldo Nicht

Warum spielt Ronaldo heute nicht in der Startelf?

WM 2022: Portugiesische Fans wollen Cristiano Ronaldo nicht in der Startelf Das Denkmal Cristiano Ronaldo bröckelt nun auch in seiner Heimat. Die Mehrheit der Portugiesen wünscht sich Ronaldo nicht in der Startelf. Superstar Cristiano Ronaldo verliert offenbar auch in seiner portugiesischen Heimat an Ansehen. Laut einer Umfrage der Sportzeitung A Bola wollen 70 Prozent der Portugiesen, dass CR7 im WM-Achtelfinale gegen die Schweiz am Dienstag nicht in der Startelf steht.

  1. Ronaldo hat bisher eine für seine Verhältnisse unterdurchschnittliche WM hinter sich.
  2. In der Vorrunde traf er nur einmal per Elfmeter, seine Leistungen gaben Anlass zur Kritik.
  3. Im letzten Gruppenspiel gegen Südkorea (1:2) wurde er nach 65 Minuten ausgewechselt, wovon sich der 37 Jahre alte Angreifer wenig erbaut zeigte.

Fernando Santos, Trainer der Portugiesen, erklärte nach dem Schlusspfiff, sein Superstar sei von Südkoreas Gue-sung Cho verbal angegangen worden und habe daher so sauer auf seine Herausnahme reagiert. Die spanische Sportzeitung as berichtete unter Berufung auf CMTV aber auch, dass Ronaldo von der Bank aus seinen Trainer beschimpft haben soll.

Wieso ist Ronaldo gesperrt?

Zahlung nicht getätigt Ronaldo-Klub von Fifa vorläufig gesperrt – Al-Nassr wurde von der Fifa vorläufig für die nächsten drei Transferfenster gesperrt. Grund ist eine ausstehende Zahlung an Leicester City, die seit 2021 offen ist und nun weitreichende Konsequenzen haben könnte.

Publiziert: 12.07.2023 um 14:43 Uhr | Aktualisiert: 13.07.2023 um 09:28 Uhr Al-Nassr (im Bild ein Verantwortlicher und Cristiano Ronaldo) wurde von der Fifa für drei Transferfenster gesperrt. Die Kritik an den saudischen Transfers ist gross, von Umgehung des Financial Fairplays ist die Rede. Und nun bietet ausgerechnet Cristiano Ronaldos Arbeitgeber Al-Nassr den Kritikern ein gefundenes Fressen.

Der Klub aus der Hauptstadt Riad wurde am Mittwoch von der Fifa vorläufig wegen Verstössen gegen die Finanzordnung für drei Transferfenster gesperrt. Dies betrifft sowohl inländische als auch internationale Wechsel. Mehr zu den Saudi-Transfers Der Grund ist eine fehlende Zahlung von 460’000 Euro an Leicester City, für den 2018 erfolgten Transfer von Ahmed Musa (30).

Der Fall wurde schon 2021 öffentlich, die Fifa sprach damals bereits Warnungen an den Klub aus, sie zu sperren. Die Verantwortlichen bei Al-Nassr wurden nun zusätzlich zur Sperre gewarnt, dass der Fall vor die Disziplinarkommission der Fifa kommt, sollte die Zahlung nach Ende der Transfersperre immer noch nicht erfolgt sein.

Beim Klub von CR7 ist man sich indes sicher, dass die Sperre zurückgezogen wird. Der Verein verweist darauf, dass der Transfer von Musa und die damit einhergehenden Zahlungen vor der Übernahme durch den Public Investment Fond PIF erfolgt seien. Die Verantwortlichen wollen nun aber die Zahlung sofort in die Wege leiten, um die Sperre aufheben zu lassen, da man ansonsten die neuen Spieler um Marcelo Brozovic (30, kommt von Inter) nicht registrieren darf.

Ist Ronaldo noch bei Al-Nassr?

Fifa-Sanktion gegen Al Nassr Ronaldo-Klub darf vorerst keine Spieler anmelden. Bei Al Nassr soll Cristiano Ronaldo rund 200 Millionen Euro pro Saison bekommen. Weil der saudische Klub aber 460.000 Euro an einen englischen Verein nicht zahlt, wird er jetzt bestraft.

Wann spielt wieder Ronaldo?

Wann spielt Cristiano Ronaldo in der Saudi Pro League? Der Kader von Al-Nassr –

Rückennummer Spieler Alter Position
getPositionDisplay()”> 25 David Ospina 34 Torwart
getPositionDisplay()”> 44 Nawaf Al-Aqidi 23 Torwart
getPositionDisplay()”> 1 Amin Al-Bukhari 26 Torwart
getPositionDisplay()”> 33 Waleed Abdullah 37 Torwart
getPositionDisplay()”> – Raed Ozaybi 21 Torwart
getPositionDisplay()”> 5 Abdulelah Al-Amri 26 Innenverteidiger
getPositionDisplay()”> 3 Abdullah Madu 30 Innenverteidiger
getPositionDisplay()”> 78 Ali Lajami 27 Innenverteidiger
getPositionDisplay()”> 4 Mohammed Al-Fatil 31 Innenverteidiger
getPositionDisplay()”> 13 Ghislain Konan 27 Linker Verteidiger
getPositionDisplay()”> 13 Alex Telles 30 Linker Verteidiger
getPositionDisplay()”> 24 Mansour Al-Shammari 22 Linker Verteidiger
getPositionDisplay()”> 2 Sultan Al-Ghannam 29 Rechter Verteidiger
getPositionDisplay()”> 12 Nawaf Al-Boushal 23 Rechter Verteidiger
getPositionDisplay()”> 77 Marcelo Brozovic 30 Defensives Mittelfeld
getPositionDisplay()”> 17 Abdullah Al-Khaibari 26 Defensives Mittelfeld
getPositionDisplay()”> 19 Ali Al-Hassan 26 Defensives Mittelfeld
getPositionDisplay()”> 21 Mukhtar Ali 25 Defensives Mittelfeld
getPositionDisplay()”> 6 Seko Fofana 28 Zentrales Mittelfeld
getPositionDisplay()”> 8 Abdulmajeed Al-Sulaiheem 29 Zentrales Mittelfeld
getPositionDisplay()”> 94 Talisca 29 Offensives Mittelfeld
getPositionDisplay()”> 10 Pity Martinez 30 Offensives Mittelfeld
getPositionDisplay()”> 14 Sami Al-Najei 26 Offensives Mittelfeld
getPositionDisplay()”> 10 Sadio Mane 31 Linksaußen
getPositionDisplay()”> 29 Abdulrahman Ghareeb 26 Linksaußen
getPositionDisplay()”> 77 Jaloliddin Masharipov 29 Linksaußen
getPositionDisplay()”> 11 Khalid Al-Ghannam 22 Linksaußen
getPositionDisplay()”> 23 Ayman Yahya 22 Rechtsaußen
getPositionDisplay()”> 7 Cristiano Ronaldo 38 Mittelstürmer
getPositionDisplay()”> 18 Abdulfattah Adam 28 Mittelstürmer
getPositionDisplay()”> 16 Mohammed Maran 22 Mittelstürmer

Stand: 10. August 2023

Wo ist Ronaldo im Moment?

Vereinslaufbahn

seit 01.01.2023 Al-Nassr
21.11.2022 27.08.2021 Manchester United
26.08.2021 10.07.2018 Juventus Turin
09.07.2018 01.07.2009 Real Madrid

Ist Ronaldo noch aktiv?

Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldo bei der WM 2018
Personalia
Voller Name Cristiano Ronaldo dos Santos Aveiro
Geburtstag 5. Februar 1985
Geburtsort Funchal, Portugal
Größe 187 cm
Position Flügel, Sturm
Junioren
Jahre Station
1993–1995 CF Andorinha
1995–1997 Nacional Funchal
1997–2002 Sporting Lissabon
Herren
Jahre Station Spiele (Tore) 1
2002–2003 Sporting Lissabon 25 00 (3)
2003–2009 Manchester United 196 0 (84)
2009–2018 Real Madrid 292 (311)
2018–2021 Juventus Turin 98 0 (81)
2021–2022 Manchester United 40 0 (19)
2023– al-Nassr FC 20 0 (20)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore) 2
2001 Portugal U15 9 00 (7)
2001–2002 Portugal U17 7 00 (5)
2003 Portugal U20 5 00 (1)
2002–2003 Portugal U21 10 00 (3)
2004 Portugal U23 3 00 (2)
2003– Portugal 200 (123)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele. Stand: 2. September 2023 2 Stand: 20. Juni 2023

Unterschrift von Cristiano Ronaldo Cristiano Ronaldo (* 5. Februar 1985 in Funchal, Madeira ; voller Name Cristiano Ronaldo dos Santos Aveiro ) ist ein portugiesischer Fußballspieler, Ronaldo wurde in der Jugendakademie von Sporting Lissabon ausgebildet und mit 18 Jahren von Manchester United unter Vertrag genommen.

Nachdem er zu Beginn seiner Karriere im rechten Mittelfeld eingesetzt worden war, wechselte er später auf den linken Flügel und gewann als Starspieler von United unter anderem drei englische Meisterschaften in Folge sowie 2008 die UEFA Champions League, Nach seinem Transfer zu Real Madrid, dem seinerzeit teuersten der Fußballgeschichte, erzielte Ronaldo in über 400 Pflichtspielen im Schnitt mehr als ein Tor pro Spiel.

Seit 2015 ist er Rekordtorschütze von Real Madrid,2014, 2016, 2017 und 2018 errang er mit den Madrilenen vier weitere Champions-League-Titel. Er war der erste Spieler der Champions-League-Ära, dem fünf Titelgewinne gelangen. Ab 2018 spielte Ronaldo bei Juventus Turin und wurde mit der „Alten Dame” unter anderem 2019 sowie 2020 italienischer Meister,

Ende August 2021 kehrte er im Alter von 36 Jahren zu Manchester United zurück. Seit Januar 2023 steht er in Saudi-Arabien beim al-Nassr FC unter Vertrag. Auf internationaler Ebene debütierte Ronaldo im Alter von 18 Jahren in der portugiesischen Nationalmannschaft, Mit Portugal, das sich zum Zeitpunkt seines Debüts nur für je drei WM- und EM-Turniere hatte qualifizieren können, nahm er in der Folge an je fünf Europameisterschaften ( 2004, 2008, 2012, 2016, 2021 ) und Weltmeisterschaften ( 2006, 2010, 2014, 2018, 2022 ) teil.

Dabei führte er die zuvor titellose „Seleção” als Mannschaftskapitän zum Gewinn der EM 2016 und zum Sieg in der Nations League 2019, Ronaldo hält die Weltrekorde für die meisten Länderspieleinsätze und die meisten Länderspieltore, Darüber hinaus hält er die EM-Rekorde für die meisten Einsätze (25) und Tore (14) und ist mit 22 Einsätzen Portugals WM-Rekordspieler.

Ronaldo wurde fünfmal als Weltfußballer des Jahres und dreimal als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet. Mit 183 Einsätzen und 140 Toren ist er Rekordspieler und Rekordtorschütze der Champions League, des prestigeträchtigsten Vereinswettbewerbs Europas. Er ist der einzige Fußballer, der in England, Spanien und Italien Meisterschaften gewann, als Fußballer des Jahres prämiert und Torschützenkönig wurde.

Zudem erhielt er viermal den Goldenen Schuh als bester Torschütze Europas.2020 wurde Ronaldo in das Ballon d’Or Dream Team gewählt.

Wie lange fällt Ronaldo aus?

Verletzungshistorie

Saison Verletzung Tage
22/23 Krank 9 Tage
21/22 Schonung 4 Tage
21/22 Probleme im Hüftbeuger 4 Tage
21/22 Probleme im Hüftbeuger 7 Tage

Wie lange ist Ronaldo noch gesperrt?

Zwei Spiele Sperre: Ronaldo muss Strafe des englischen Verbands absitzen.

Warum will Bayern Ronaldo nicht?

Im letzten Sommer Darum kam Ronaldos Wechsel zum FC Bayern nicht zustande – Aktualisiert am 24.01.2023 Lesedauer: 1 Min. Cristiano Ronaldo: Er steht bei Al-Nassr unter Vertrag. (Quelle: IMAGO/Stringer) Cristiano Ronaldo spielt inzwischen in Saudi-Arabien. Im vergangenen Sommer kursierten noch Bayern-Gerüchte. Eine spanische Zeitung will wissen, warum es nicht zum Wechsel kam. Inzwischen ist Weltstar Cristiano Ronaldo in Saudi-Arabien und spielt für den Klub Al-Nassr.

  1. Nach seinem Aus bei Manchester United und seinem Interview, in dem er den Klub scharf kritisierte und das damals für viel Furore sorgte ( mehr dazu lesen Sie hier ), wollte ihn sein Berater bei einem europäischen Klub unterbringen.
  2. Besser noch, bei einem Champions-League-Teilnehmer.
  3. Auch der FC Bayern war immer mal wieder im Gespräch.

Die spanische Zeitung “El Mundo” will nun wissen, warum es damals nicht mit einem Transfer zum deutschen Rekordmeister geklappt hat. Demnach haben die Münchner und ebenso der FC Chelsea Cristiano Ronaldo wohl nicht haben wollen, als dieser nicht zum ersten Saisontraining von Manchester United erschien.

Wie viel Geld bekommt Ronaldo?

Cristiano Ronaldo verdient Monster-Gehalt in der Wüste al-Nassr zahlt Ronaldo 200 Millionen Euro pro Jahr Ronaldo lockt weitere Superstars in die Saudi Professional League Social-Media-Superstar: So viele Millionen verdient Ronaldo mit einem Instagram-Post

Cristiano Ronaldo ist das neue Aushängeschild der Saudi Professional League – und lässt sich dafür mit einem gigantischem Salär belohnen. Mit einem Rekordgehalt von 200 Millionen Euro pro Jahr verdient der Europa-Meister von 2016 mehr als das Sechsfache im Vergleich zu seinen beiden vorherigen Klubs (mit Juventus Turin 31 Millionen Euro und mit Manchester United 29 Millionen Euro).

    Wie viel hat Al-Nassr für Ronaldo bezahlt?

    Ronaldo bekommt wohl größtes Gehalt der Fußball-Geschichte – Laut Al-Riyadiah streicht CR7 bei Al-Nassr einen Grundbetrag von 100 Millionen Euro ein, plus weitere 200 Millionen Euro Gehalt für zweieinhalb Jahre. Auch der stets gut informierte Fabrizio Romano schreibt von nahezu 200 Millionen Euro im Jahr und einem Vertrag bis 2025 – diese Summe beinhalte aber auch Werbe-Deals.

    Dennoch sei es das höchste Gehalt der Fußball-Geschichte. Bereits vor der Verkündung waren Bilder aufgetaucht des saudi-arabischen Journalisten Muath Aljandal aufgetaucht, die zeigen, dass in Riad bereits die ersten Al-Nassr-Trikots mit Ronaldo-Beflockung produziert werden. Die Marca hatte jüngst berichtet, dass Ronaldo sich sogar bis 2030 an Al-Nassr binden könne – zunächst als Spieler, im Folgenden als Botschafter.

    In dieser Funktion soll der 37-Jährige für die Bewerbung des arabischen Landes an der Seite von Ägypten und Griechenland um die Ausrichtung der Weltmeisterschaft 2030 trommeln. Bei Al-Nassr wird Ronaldo künftig mit einem ehemaligen Star des FC Bayern München zusammenspielen.

    Wie viel verdient Ronaldo bei Al-Nassr in der Sekunde?

    96.000 Euro – in der Stunde – Ein äußerst lukratives Angebot. Wird diese Zahl weiter heruntergebrochen, ergeben sich verrückte Werte. Ronaldo würde in Saudi-Arabien wohl 16 Millionen Euro pro Monat, 3,8 Millionen Euro pro Woche, 760.000 Euro pro Tag, 96.000 Euro pro Stunde, 1.600 Euro pro Minute und 26 Euro pro Sekunde verdienen.

    Das sind nahezu unvorstellbare Werte. Allerdings berichtete die “Sun”, dass Ronaldo sich nicht auf einen Vertrag mit Al-Nassr geeinigt habe. Der Grund dafür sei, dass er nach wie vor gerne in der Champions League spielen wolle. Der “Mirror” schrieb zudem, dass Chelsea und Sporting an dem Weltstar interessiert seien.

    Möglicherweise wäre ein Wechsel zu einem dieser beiden Klubs für den Weltstar interessanter, weil sie noch in der Champions League vertreten sind beziehungsweise regelmäßig dort spielen.

    Was macht Ronaldo jetzt?

      Nach der bitteren Niederlage gegen Marokko äußert sich Portugals Superstar Cristiano Ronaldo. Außerdem: Neymar ist psychisch komplett am Ende. Alle Infos lesen Sie hier im WM-Ticker. Es brodelt beim britischen Fußballclub Manchester United: Erst muss Starspieler Ronaldo gehen, dann bestätigen die ungeliebten amerikanischen Eigentümer ihr Verkaufsinteresse. Was hinter dem möglichen Rückzug der Glazers steht – und wer folgen könnte. Brasilien bleibt in der Qualifikation zur WM 2022 weiter ungeschlagen. Stürmer Neymar führt die Seleção gegen Peru mit drei Toren zum Sieg. Für den Superstar von Paris Saint-Germain sind es ganz besondere Tore. Eine Razzia bringt den spanischen Fußball bedrohlich ins Wanken. Mehrere Personen werden wegen Manipulationsvorwürfen festgenommen. Darunter bekannte Namen. Selbst bedeutende Spiele für die Champions League stehen unter Verdacht. Vom ersten Fußballstar der Globalisierung zum anerkannten Geschäftsmann: Der Brasilianer Ronaldo krempelt als neuer Eigentümer den spanischen Erstligaklub Real Valladolid um. Sein Ex-Klub hilft dabei.

    Nach neun Jahren bei Real Madrid wechselt Cristiano Ronaldo vom spanischen Champions-League-Sieger zu Italiens Meister Juventus Turin. Der deutsche Rekordnationalspieler Lothar Matthäus besuchte den russischen Präsidenten in seinem Machtzentrum. Im Gespräch gab der 57-jährige Weltmeister von 1990 intime Einblicke in sein Privatleben. Turin stand im Viertelfinal-Rückspiel gegen Real Madrid kurz vor der Sensation. In der Nachspielzeit zerstört ein Elfmeterpfiff alle Träume. Juve-Legende Buffon wütet gegen den Referee: „Statt einem Herz hat er einen Mülleimer in seiner Brust.” Für die Rekord-Ablöse von 222 Millionen Euro wechselte Neymar vor wenigen Tagen nach Paris. Doch damit nicht genug: Anscheinend plant PSG schon den nächsten Rekordtransfer. Und das für einen 18-Jährigen. Fußballstar Cristiano Ronaldo soll erneut Vater geworden sein. Eine Leihmutter an der US-Westküste brachte die Babys zur Welt. Es handle sich um ein Mädchen namens Eva und einen Jungen namens Mateo. Englands Ex-Nationalspieler Michael Owen macht sich über Brasiliens Weltmeister Ronaldo wegen dessen Übergewicht lustig. Das löst eine Welle der Empörung aus. Denn Owen ist Wiederholungstäter. Mohd Faiz Subri schoss das schönste Tor des vergangenen Jahres. Als ihm dafür bei der Fifa-Gala der Preis überreicht wird, sorgt er für die Szene des Abends. Und das ausgerechnet am iPhone-Jahrestag. Toni Kroos schickt Neujahrsgrüße mit einem lustigen Bild, bei dem das 7:1 bei der WM 2014 eine Rolle spielt. Während es die Deutschen begeistert teilen, hagelt es aus Brasilien Kritik. Auch von Ronaldo. Der VfB Stuttgart steht vor dem Abstieg in die Zweite Liga. Der Fall des Klubs begann mit Ralf Rangnicks Demission. Der verwirklicht seine Visionen heute lieber in Leipzig. Mit Stuttgarts Talenten. Wer die letzten zwölf Monate Revue passieren lässt, stellt fest: Es war auch ein Jahr der Trennungen in der Prominentenwelt. Gescheiterte Beziehungen schien es 2015 viele zu geben. Erstmals hat das „Forbes”-Magazin Prominente weltweit und nicht nur aus den USA aufgenommen und die Liste zudem auf Stars vor der Kamera beschränkt. Nur 16 Frauen und ein Deutscher sind im Ranking. Bayern-Torhüter Manuel Neuer ist vor Cristiano Ronaldo Weltsportler des Jahres, gewählt vom internationalen Verband der Sportjournalisten (AIPS). Neuer gewann auch die Wahl des europäischen Verbands. Beim Benefiz-Spiel der Altstars in St-Étienne zeigen die Legenden um Zidane und Ronaldo, dass sie fast nichts verlernt haben. Auch ein paar aktuelle Stars ließen die Zuschauer mit der Zunge schnalzen. Präsidentin Dilma Rousseff steht rund zweieinhalb Monate nach ihrer Vereidigung mit dem Rücken zur Wand. Grund ist ausgerechnet ein Korruptionsskandal. Millionen Brasilianer fordern ihre Ablösung. War die „Ice Bucket Challenge” nur Jux und Dollerei? Wie viel Geld der riesige Hype um die Internetaktion brachte, weiß ein Fachmann für die seltene Krankheit ALS, um die es dabei ging. Corey Griffin war einer der Erfinder des Eisduschen-Trends. Er sammelte kurz vor seinem Tod noch 100.000 Dollar im Kampf gegen die Krankheit ALS. Jetzt ist der 27-Jährige überraschend gestorben. Miroslav Klose schrieb gegen Brasilien WM-Geschichte. Keiner traf häufiger als der deutsche Stürmer mit seinen 16 WM-Toren. Ein Rekord für die Ewigkeit? Klose bekommt Konkurrenz aus dem eigenen Lager. Es ist vollbracht! Sein Treffer zum 2:0-Zwischenstand im WM-Halbfinale gegen Gastgeber Brasilien war Miroslav Kloses 16. WM-Tor. Damit überholte der 36-Jährige seinen bisherigen Mitrekordler Ronaldo. Nach dem Ausraster von Per Mertesacker stellt sich wieder die Frage: Müssen die Fußballspieler nach dem Spiel überhaupt reden? Natürlich. Welche amüsanten Wortbilder würden uns fehlen. Nach seiner „Vampir”-Attacke belegt die Fifa Luis Suarez mit harten Sanktionen. Er fällt für Uruguay aus, Sponsoren springen ab, zudem hat er Stadionverbot. Selbst ein Vereinswechsel wird nun schwer. Spieler versuchen sich als Fotomodelle, Designer geben sich als Fans. Stadion und Laufsteg sind sich näher denn je. Zur Weltmeisterschaft erreicht die Liaison von Fußball und Fashion neue Höhen. Es ist vollbracht. Miroslav Klose ist WM-Rekordtorjäger. Beim 2:2 gegen Ghana schießt der Nationalspieler seinen 15. Treffer im DFB-Team. Der eingeholte Ronaldo gratuliert durchaus originell. Was orakeln unsere literarischen Experten vor dem Spiel? Der portugiesische Schriftsteller João Pedro sagt: Bei uns hängt alles an CR 7. David Wagner findet: Die Deutschen brauchen keine Superstars. Brasiliens Fußballidol spricht im “Welt”-Interview über die Weltmeisterschaft im eigenen Land, seine Lieblingsspieler aus Deutschland und die Absicht, zum vierten Mal zu heiraten. Er hat Gerd Müller als erfolgreichsten Torschützen der Nationalelf abgelöst, nun will Mirovslav Klose den WM-Rekord von Ronaldo übertreffen: „Das würde mir sehr viel bedeuten”. Jennifer Lopez sollte bei der Eröffnungsfeier der WM singen. Sie hat aber Besseres zu tun als mit der Karnevalsband aufzutreten. Unterdessen macht sich ein englischer Nationalspieler zum Gespött. Die offizielle Diagnose für Cristiano Ronaldos Verletzung steht fest. Joachim Löw bleibt Vorbild. Boateng stichelt weiter gegen die DFB-Elf. Dies und weitere News zur WM 2014 finden Sie hier im Ticker. Mysteriöse Rückenschmerzen bei Ribery, Beinbruch bei Italiens Kapitän, Ronaldo nur auf der Bank: Gut eine Woche vor dem Beginn der WM in Brasilien klagen die Favoriten über Personalprobleme. Die Tage von Miroslav Klose in Italien könnten gezählt sein. Sein Klub bietet ihm zwar einen neuen Vertrag, aber offenbar deutlich weniger Geld. Und jetzt? “Es gibt interessante Optionen.” Welt.de testet ein Trainings- und Ernährungsprogramm, das einen Sixpack in zehn Wochen verspricht. In der zweiten Woche gibt es einige Überraschungen. Und eine heikle Situation am Sonntagnachmittag. Für die meisten Experten läuft es bei der diesjährigen Wahl zum besten Fußballspieler der Welt auf Franck Ribéry oder Cristiano Ronaldo hinaus. Auch für den ehemaligen Stürmer-Star Ronaldo? Immerhin weiß er, wovon er spricht, denn er hat den Preis selbst schon dreimal in die Höhe gestreckt: 1996, 1997 und 2002. 16 Millionen Euro verdient Lionel Messi pro Jahr in Barcelona. Weil ihm das nicht genug ist, kündigt Vizepräsident Josep Maria Bartomeu nun eine Gehalterhöhung für den Argentinier an. Trotz eines 0:2-Rückstands hat der FC Barcelona am 17. Spieltag noch beim FC Getafe gewonnen und die Tabellenspitze zurückgeholt. Auch Real Madrid holte drei wichtige Punkte. Laut Medienberichten würde Arjen Robben seinen Teamkollegen Franck Ribery nicht zum Weltfußballer küren. Er hat einen anderen Favoriten. Kurz darauf ruderte der Niederländer jedoch zurück. Der Weltverband Fifa hat die Kandidaten zur Wahl des Weltfußballers auf ein Trio reduziert. Die fünf deutschen Spieler flogen raus. Bei den Frauen und Trainern ist das ganz anders. Erstmals trafen sich in Madrid die beiden teuersten Fußballspieler der Welt. Cristiano Ronaldo hieß Gareth Bale herzlich willkommen. Ob der Neue bei Real aber gleich spielen darf, steht in Frage. Radprofi John Degenkolb wünscht sich barbusige Frauen an der Strecke der Tour de France und erinnert damit ein wenig an Ronaldo. Stattdessen schlägt ihm der blanke Hass entgegen. Ronaldos Hang zu schönen Frauen ist legendär: Nun will der einstige Weltfußballer seine Neigung offenbar zu Geld machen und beim brasilianischen Ableger des „Playboy” einsteigen. Ein Wettpate bezichtigt den ehemaligen Fußballstar Ronaldo, er habe das WM-Finale seiner Brasilianer 1998 gegen Frankreich verschoben. Die Verschwörungstheorie passt gut zur WM-Geschichte. Er war Weltmeister und Weltfußballer, doch seit Ronaldo nicht mehr Fußball spielt, geht der Stürmerstar auf wie ein Hefekloß. Dies will er nun in einer Diätshow im brasilianischen Fernsehen ändern. Auch ein dreimaliger Weltfußballer ist nicht vor Attacken garstiger Insekten geschützt: Mit 5:4 mussten sich die HSV-Allstars Ronaldo, Zidane & Co. geschlagen geben. Der Erlös des “Spiels gegen die Armut” geht an Hungernde am Horn von Afrika. Portugals Dribbelkünstler Figo, der legendäre Spielmacher Zidane und Weltstar Ronaldo kommen für ein Benefizspiel in die Hansestadt. Die Einnahmen des “Spiels gegen Armut” sollen an die Afrikahilfe gehen. Nur noch zweieinhalb Jahre: Mit WM-Rekordtorjäger Ronaldo als Aushängeschild soll die Vorbereitung auf die WM-Endrunde 2014 in Brasilien an Schwung gewinnen. Nach ewigem Hin und Her geht Lissabons Außenverteidiger Coentrao nach Madrid. Beschleunigt hat er den Wechsel auch durch äußerst lasche Trainingseinheiten.

    Wie viele Tore hat Ronaldo aktuell?

    Cristiano Ronaldo: Seine Tore für Klubs und Nationalmannschaft im Überblick

    Mannschaft Spiele Tore
    Real Madrid 438 450
    Sporting CP 31 5
    Portugal 200 123
    Gesamt 1179 852

    Wie viel wert ist Messi?

    Marktwertentwicklung von Lionel Messi bis 2023 Im Juni des Jahres 2023 wurde der Marktwert des mehrmaligen Weltfußballers Lionel Messi mit 35 Millionen Euro beziffert. Die Statistik gibt einen Überblick über die Entwicklung des Marktwertes von Lionel Messi vom Dezember 2004 bis zum Juni 2023.

    Wo geht Ronaldo 2023 hin?

    Am Dienstag ist Cristiano Ronaldo im blaugelben Trikot vorgestellt worden. Foto: AFP/FAYEZ NURELDINE Cristiano Ronaldo ist mit großem Brimborium bei seinem neuen Klub vorgestellt worden. Aber wo spielt der Star-Fußballer eigentlich? Wie lange läuft sein Vertrag und was hat es mit Spekulationen über eine Ausleihe auf sich? Mit großem Brimborium ist der frühere Weltfußballer Cristiano Ronaldo am Dienstag bei seinem neuen Klub Al-Nassr in Saudi-Arabien vorgestellt worden.

    Wie heißt Ronaldo richtig?

    © Getty Images 7 Cristiano Ronaldo Dos Santos Aveiro Position: Sturm Geboren: 05.02.1985 (38) in Funchal Größe: 187 cm Gewicht: 84 kg Nation: Portugal Im Verein seit: 01.01.2023

    Was macht Ronaldo 2023?

    Anfang des Jahres 2023 wechselte ‘CR7’ von Manchester United zum Club Al-Nassr in Saudi-Arabien, wo er ein Gehalt von 200 Millionen Euro erhalten soll. Zuvor war er bei Juventus Turin in der italienischen Serie A unter Vertrag.

    Wann hört CR7 auf mit Fußball?

    Altersrekord in Premier League noch weiter weg – Im Sommer 2021 war der 36-Jährige zu seinem Ex-Klub Manchester United zurückgekehrt. Bis 2023 steht Ronaldo nun erst einmal bei den Red Devils unter Vertrag. Wie es danach weitergeht, ist nicht geklärt. Um einen Altersrekord zumindest in der Premier League aufzustellen, müsste der Europameister von 2016 allerdings noch etwas länger in Manchester oder auf der Insel bleiben. BVB-Trainer Rose: “Wollen Meisterschale in Dortmund haben” : Cristiano Ronaldo spricht über Pläne für die kommenden Jahre und wann er seine Karriere beenden will

    Was ist zwischen Ronaldo und Manchester United passiert?

    Premier League: Manchester United trennt sich von Cristiano Ronaldo Die Trennung von Manchester United und Cristiano Ronaldo ist vollzogen, einer der größten Stars der Fußball-WM in Katar ist plötzlich vereinslos. Der englische Rekordmeister bestätigte am Dienstagabend (22.11.2022) den Abschied des Portugiesen.

    Ist Ronaldo in der Startelf?

    Superstar nicht in der Startelf : WM-Demütigung! Warum Ronaldo wirklich auf der Bank saß – Im Achtelfinale gegen die Schweiz nur auf der Bank: Portugal-Star Cristiano Ronaldo Foto: WITTERS 06.12.2022 – 22:03 Uhr Portugal-Hammer! Cristiano Ronaldo (37) stand im WM- Achtelfinale gegen die Schweiz (6:1) nicht in der Startelf. Der Portugiese musste auf der Bank Platz nehmen.

    Was für eine Demütigung für den mehrfachen Ballon-d’Or-Gewinner! An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung. Portugal-Coach Fernando Santos (68) hatte schon am Tag vor dem Spiel gegen die Schweiz offen gelassen, ob der Superstar in der Startelf stehen würde.

    Der Coach zeigte sich verärgert über eine Szene aus der Partie gegen Südkorea. Was war passiert? Santos hatte den Stürmer nach einer schwachen Leistung in der 65. Minute ausgewechselt, den zehn Jahre jüngeren Leipzig-Star André Silva gebracht. Ronaldo war darüber nicht glücklich, zeigte das auch, stapfte polternd vom Platz. Quelle: BILD 06.12.2022 Dabei soll er den Trainer sogar beschimpft und ihm einige nicht gerade freundliche Worte mitgeteilt haben. Der Stürmer selbst behauptete, dass die Worte an südkoreanische Spieler gerichtet waren, die forderten, dass Ronaldo schneller vom Platz verschwindet.

    Santos: „Egal, was genau passiert war. Ich war zu weit (weg). Aber nachdem ich mir die Aufnahmen angeschaut habe, habe ich sein Verhalten nicht gemocht. Überhaupt nicht!” Auf die Frage, ob Ronaldo spiele, sagte er: „Ich werde die Mannschaft aufstellen, von der ich denke, dass sie spielen sollte. Das mache ich schon mein ganzes Leben lang.

    Ich bin mit mir einverstanden, habe kein Problem. Ich bleibe bei meinem Gewissen.” An Stelle von Ronaldo spielte gegen die Schweiz Goncalo Ramos (21) – und der Youngster erzielte beim 6:1 einen Dreierpack! Ronaldo wurde in der 74. Minute für Ramos eingewechselt.

    • Ronaldo hat in jetzt 195 Spielen für die portugiesische Nationalmannschaft 118 Treffer erzielt.
    • Es ist seine fünfte WM-Teilnahme.
    • Bei der WM 2010, 2014 und 2018 spielte Ronaldo immer über die komplette Spielzeit.
    • In den vorherigen drei Einsätzen bei der Wüsten-WM in Katar war Ronaldo eher blass geblieben, konnte immerhin beim 3:2 gegen Ghana einen Elfmeter zum 1:0 verwandeln.

    In allen 20 Spielen zuvor bei einer WM stand er stets in der Startelf. Von insgesamt 195 Länderspielen durfte der Superstar in 182 Spielen immer von Beginn an ran. In Portugal ist er eigentlich ein Volksheld.2016 führte er die Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Frankreich zum ersten großen Titel in Portugals Fußball-Geschichte.

    Warum spielt Ronaldo heute nicht im Achtelfinale?

    Santos braucht Ronaldo nicht mehr – “Ich wähle die Spieler aus, die zu meiner Strategie passen”, begründete Portugals Nationaltrainer Fernando Santos nach der Partie seine Degradierung. Heißt: Ronaldo, der zuvor letztmals bei der EM 2008 bei einem großen Turnier nicht in der Startelf der portugiesischen Nationalelf gestanden hatte, gehört aktuell nicht mehr zu den elf besten Spielern des Kaders.

    Was für eine Entwicklung. Bei der Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz war er damals im bedeutungslosen letzten Gruppenspiel gegen die Schweiz geschont worden, im bedeutungsvollen Achtelfinale der WM in Katar gegen die Schweiz saß er wegen zu schlechter Leistungen auf der Bank. Irgendwann erwischt es also auch die selbsternannten Fußballgötter.

    “Ich bin eine Frucht, in die die Leute reinbeißen wollen. Wie eine Erdbeere”, hatte Ronaldo kurz vor der WM bei Piers Morgan getönt. Inzwischen muss man sagen: Ganz frisch ist diese Erdbeere nicht mehr.

    Warum ist Ronaldo nicht in der Start 11?

    “Strategische Gründe” – Ronaldo steht damit erstmals seit der EM 2008 und nach 31 Spielen bei einem großen Turnier nicht in der Startelf Portugals. Damals war er im bedeutungslosen 0:2 im letzten Gruppenspiel gegen die Schweiz nicht zum Einsatz gekommen.

    • Santos begründete seine Entscheidung mit “strategischen” Gründen.
    • Mit dem Streit um Ronaldos Auswechslung habe das nichts zu tun.
    • Es war eine Frage der Strategie für dieses Spiel.
    • Nichts weiter als das”, sagte er.
    • Ronaldo sei ein Profi und werde bei einer Einwechslung alles für das Team geben.
    • Für den Superstar bringt Santos den 21 Jahre alten Gonçalo Ramos von Beginn an.

    Darüber hinaus vertraut der 68-Jährige weitestgehend wieder der Elf, die in den ersten beiden Spielen die Achtelfinal-Teilnahme perfekt gemacht hatte. So spielen von Beginn an wieder die Offensivkräfte Bruno Fernandes, Bernardo Silva und João Félix, die zuletzt eine Pause erhalten hatten.

    Als linker Außenverteidiger beginnt wieder Dortmunds Raphael Guerreiro. Er erhoffe sich “eine Mannschaft mit großer Beweglichkeit, mit fünf Spielern vorne, die sehr beweglich sind, um Räume zu schaffen, um zusammen spielen zu können”, sagte Santos. Bei den Schweizern gibt es im Vergleich zum 3:2-Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Serbien zwei Veränderungen: Der Gladbacher Yann Sommer kehrt nach einer Erkältung anstelle des Dortmunders Gregor Kobel ins Tor zurück.

    Zudem startet Defensivmann Edimilson Fernandes statt seines Mainzer Clubkollegen Silvan Widmer, der erkältet fehlt.

    Warum ist Ronaldo raus?

    Wechsel im Sommer geplatzt – Ronaldo war im Sommer 2021 an seine alte Wirkungsstätte zurückgekehrt, konnte aber nicht an seine früheren Glanzzeiten anknüpfen und geriet zuletzt immer stärker ins Abseits. Bereits zwischen 2003 und 2009 hatte Ronaldo für die Red Devils gespielt und dort seine Welt-Karriere gestartet.